Berufsorientierung

Berufseinstiegs­begleitung (BerEb)

an allgemeinbildenden Schulen in Krefeld, im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss

Die Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) richtet sich an Schüler, die einen Hauptschul- oder Förderschulabschluss und anschließend eine Ausbildung anstreben, auf diesem Weg aber besondere Unterstützung benötigen. Die Jugendlichen sollen den Schulabschluss erreichen, eine realistische Berufswahl treffen, einen passenden Ausbildungsplatz finden und erfolgreich in die Ausbildung starten. Die Berufseinstiegsbegleiter kümmern sich vor allem um Fragen des Übergangs in die Berufsausbildung, helfen bei Bewerbungsunterlagen, bei der Vermittlung in Praktika, bei der Berufsorientierung und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Die Begleitung beginnt in der Vorabgangsklasse, also ein Jahr bevor die Schüler die Schule verlassen, und läuft weiter bis ins 1. Ausbildungsjahr – auch dann, wenn Jugendliche sich zunächst in anderen Maßnahmen des Übergangs befinden (z. B. im Berufsvorbereitungsjahr).

…………………………………………………………………………………

Wir bieten:

  • Unterstützung bei der Berufsorientierung und Berufswahl
  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Schulabschluss
  • Unterstützung bei der Ausbildungssuche
  • Unterstützung beim Übergang in die Ausbildung oder in weiterführende berufliche Integrationsangebote
  • Sozialpädagogische Begleitung

…………………………………………………………………………………

Wir bieten den Betrieben in Krefeld, im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss:

  • Beratung und Unterstützung bei der Ermittlung/Auswahl geeigneter Auszubildender
  • Kennenlernen von Schülern im Rahmen von Praktika
  • Bestmögliche Überprüfung von Motivation und Eignung von Schülern
  • Unterstützung zu Beginn der Ausbildung

…………………………………………………………………………………

Ansprechpartner:

Rhein-Kreis Neuss: Dorothee Druhm, d.druhm@bznr.de, 0157 82838805
Krefeld: Ingrid Finken, i.finken@bznr.de, 0157 51463814
Kreis Viersen: Jenny Petersmeier, j.petersmeier@bznr.de, 0177 3845421, Ingrid Finken, i.finken@bznr.de, 0157 51463814,

…………………………………………………………………………………

Finanziert wird das Projekt durch:

  • Agenturen für Arbeit Mönchengladbach und Krefeld
  • Europäischer Sozialfonds (ESF)