Berufsorientierung

Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)

an den Standorten Krefeld, Viersen und im Rhein-Kreis Neuss

Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA) ist das neue Übergangssystem Schule – Beruf in NRW. Durch eine systematische Berufsorientierung erhalten alle Jugendlichen gezielte Unterstützung bei ihrem Übergang in den Beruf, indem sie frühzeitig ihre Kompetenzen und Potenziale erkennen, diese bei Bedarf verbessern und stimmige Berufswahlentscheidungen treffen bzw. praktisch überprüfen.

…………………………………………………………………………………

Potenzialanalyse

Mit Beginn der Jahrgangsstufe 8 startet die erste Phase des Übergangs von der Schule in den Beruf. Die Fachkräfte des BZNR ermitteln bei den Schülern mithilfe von handlungsorientierten und biografischen Verfahren vorhandene Potenziale und geben Tipps und Anregungen zur gezielten Förderung. Pädagogisch geschulte und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen Tests der Module 1 und 3 des zertifizierten Testverfahrens hamet2 durch und geben den Schülerinnen und Schülern in Einzelgesprächen Rückmeldungen über die festgestellten Kompetenzen und individuelle Entwicklungspotenziale. Sie fördert die Selbstreflexion und erschließt Anhaltspunkte für ein passgenaues Angebot in der Berufs- und Studienorientierung. Die Ergebnisse werden individuell ausgewertet und schriftlich in Form eines aussagekräftigen Kompetenzprofils festgehalten.

…………………………………………………………………………………

Berufsfelderkundung im Rahmen von KAoA BoP

Nach der zweitägigen Potenzialanalyse durchlaufen die Schülerinnen und Schüler eine dreitägige praktische Berufsfelderkundung, in der sie drei unterschiedliche Gewerke kennenlernen können.

…………………………………………………………………………………

Ziele des Programms sind die passgenaue Berufswahl auf Basis begründeter Erfahrungen und eine verbesserte Ausbildungsreife für den angestrebten Beruf durch die Förderung von Berufswahlkompetenzen beispielsweise durch:

  • Kennenlernen von drei Berufsfeldern
  • Einblicke in den beruflichen Alltag
  • Unterstützung bei der Interessenerkundung
  • Entdecken und Fördern von Stärken
  • Darstellung von Ausbildungsanforderungen

…………………………………………………………………………………

Ansprechpartner:

Krefeld: Mariesza Nowak, m.nowak@bznr.de, 01578 7985062
Kreis Viersen: Ilona Maeß, i.maess@bznr.de, 0157 82838803
Rhein-Kreis Neuss: Dr. Dominik Matuschek, d.matuschek@bznr.de, 01575 1345993

Standort Krefeld: 02151 9751157
Preußenring 41
47798 Krefeld

Standort Viersen: 02162 5030618
Sittarder Str. 35
41748 Viersen

Standort Neuss-Norf: 02137 9227904
Siemenstr. 16
41469 Neuss

…………………………………………………………………………………

Finanziert wird das Projekt durch:

KAoA BoP wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

KAoA PA wird durch Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) gefördert.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds